Gernot Blümel

Nach Wien-Video

Blümel will mit Orban-Minister reden

Telefonat mit Lazar angekündigt: 'Ich lasse mir meine Heimatstadt nicht schlechtreden'.

Kanzleramtsminister Gernot Blümel (ÖVP) will mit seinem ungarischen Pendant Janos Lazar über dessen umstrittenes Facebook-Video reden. In diesem behauptete der Fidesz-Politiker, Wien sei durch Zuwanderung schmutzig und unsicher geworden. Blümel kritisierte die Aussagen am Donnerstag und kündigte an, Lazar in einem Telefongespräch auf die Angelegenheit ansprechen zu wollen.
 
Video zum Thema: Orban-Minister: Flüchtlinge machen Wien schlechter und schmutziger
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
 

Keine Zurufe von außen

Man solle angesichts des laufenden Wahlkampfs in Ungarn nicht unbedingt alles auf die Goldwaage legen, verwies der ÖVP-Minister auf die am 8. April stattfindende Parlamentswahl im Nachbarland - zu dem man im Übrigen "sehr gute bilaterale Beziehungen" habe. Aber: "Ich lasse mir meine Heimatstadt nicht schlechtreden", richtete Blümel am Rande einer Pressekonferenz dem ungarischen Kanzleramtsminister aus.
 
Freilich gebe es in der Bundeshauptstadt Herausforderungen. Um diese zu lösen, brauche es allerdings keine Zurufe von außen.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten