Nehammer übergib die ersten Drohnen an Landespolizeidirektor Martin Huber

Gegen Schlepperei

Nehammer übergibt erste Drohnen für Grenzüberwachung

Zur Grenzsicherung und -überwachung sowie im Kampf gegen Schlepper sollen künftig Drohnen an Österreichs Grenzen zum Einsatz kommen. Heute übergab Innenminister Nehammer die ersten drei Drohnen an die Landespolizeidirektion Burgenland.  

Zur Grenzsicherung und -überwachung sowie im Kampf gegen Schlepper sollen künftig Drohnen an Österreichs Grenzen und unterstützend an den EU-Außengrenzen zum Einsatz kommen“, sagte Innenminister Karl Nehammer bei der Übergabe der ersten drei Drohnen an Mag. Martin Huber, Landespolizeidirektor für das Burgenland, am 11. Mai 2021 in der Wiener Rossauer Kaserne.

 90 Drohnen bis Ende 2024

„Drohnen sind wichtige Einsatzmittel, um vor allem unübersichtliche Grenzbereiche wirkungsvoll überwachen zu können“, sagte der Innenminister. „Damit können wir das Vorgehen von Schleppern, insbesondere hinsichtlich Routen und Taktik, bei diesem menschenverachtenden Verbrechen effizient bekämpfen.“ Durch den Einsatz der Drohnen mit speziellen Kamerasystemen könne der Personaleinsatz im Grenzüberwachungsbereich optimiert werden und darüber hinaus sei die neue Technik auch für den Nachteinsatz geeignet, betonte Nehammer. „In den nächsten Wochen sollen weitere Drohnen vor allem für die Grenzsicherung österreichweit in den Einsatz gestellt werden. Die Rekrutierung und Ausbildung der Drohnen-Operatoren, die das sensible Gerät bedienen werden, wurden bereits gestartet.“ Bis Ende 2024 sollen 90 Drohnen für Maßnahmen der Grenzüberwachung angekauft werden, ergänzte der Innenminister.

Einsatz von österreichischen Drohnen auch an Grenze Nordmazedonien/Griechenland

„Wir haben ein dreistufiges Sicherheitsnetz initiiert, die EU-Außengrenze, die Staaten des Westbalkans und die österreichische Grenze, um bestmöglich auf eine neue Flüchtlingswelle reagieren zu können“, sagte Nehammer. „Zur Entlastung von Polizei und Bundesheer sollen im Rahmen des Binnengrenzschutzes, verfassungskonform und unter Beachtung des Datenschutzes, verstärkt technische Hilfsmittel eingesetzt werden.“ Drohnen seien Teil einer modernen Polizei im 21. Jahrhundert, hob der Innenminister hervor. „Sie sind ein entscheidender Erfolgsfaktor, um den Schleppern immer einen Schritt voraus zu sein. Wir werden daher Drohnen auch im Rahmen von Einsätzen österreichischer Polizistinnen und Polizisten an den Grenzen der Westbalkanstaaten einsetzen.“

  



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten