Otto-Wagner-Spital

Uni-Viertel und Touristenmagnet

NEOS wollen Stadt-Seilbahn von Ottakring nach Hütteldorf

Es sind ihre Pläne für die Nachnutzung des Otto-Wagner-Spitals in Steinhof.

Am Mittwoch präsentierten die Wiener NEOS ihre "Vision" für die Nachnutzung des Otto-Wagner-Spitals in Steinhof. NEOS Klubobfrau Beate Meinl-Reisinger kritisierte das Nichtstun der Stadtplanung und will mit Ideen dem Entgegenwirken. Geht es nach den Pinken, sollen die Jugendstil-Pavillons zu einem Uni-Viertel verwandelt werden. Dort sollen ein Studentenwohnheim und Start-up-Büros hinkommen, zudem sollen auch touristische Einrichtungen und Museen hier ihren Platz finden.

Besonderes Highlight soll eine Stadt-Seilbahn bilden, die zwischen den S-Bahn-Stationen Ottakring und Hütteldorf fahren soll. Dies soll sowohl ein Highlight für Touristen als auch Bewohner sein. Denn die Seilbahn soll Teil des Öffi-Netzes werden, schlagen die NEOS vor.

Diese Pläne sollen bei einem Bürger-Forum Anfang Juni besprochen werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten