Noch drei Tage bis zur Entscheidung

OÖ-Wahl: Schlagabtausch auf oe24.TV

Alle Spitzenkandidaten der Oberösterreich-Wahl stellten sich TV-Konfrontation.

. Vier Tage vor der oö. Landtagswahl lud oe24.TV zur „Elefantenrunde“ mit der Spitzenkandidatin und den Spitzenkandidaten der derzeit im Parlament vertretenen Parteien. Diesen Sonntag, 26. September, kämpfen dann elf Parteien um Wählerstimmen.

Der Sieger steht so gut wie fest: Die ÖVP mit LH Thomas Stelzer an der Spitze befindet sich seit Wochen im Höhenflug und liegt laut ÖSTERREICH-Umfrage mit 41 Prozent klar an der Spitze. Zwischen FPÖ und SPÖ könnte es einen Kampf um Platz zwei geben. Die Grünen haben sich in Umfragen bei elf Prozent eingependelt. Für die Neos geht es um den erstmaligen Einzug in den Landtag. Mehrere Umfragen bescheinigen auch der impfskeptischen Liste „Menschen – Freiheit – Grundrechte“ (MFG) durchaus Chancen, in den Landtag zu kommen.

Moderatorin Denise Aichelburg hat mit ÖVP-Landeshauptmann Thomas Stelzer, FPÖ-Chef LH-Stv. Manfred Haimbuchner, SPOÖ-Vorsitzender Birgit Gerstorfer, dem Grünen-Landessprecher Stefan Kain­eder und Neos-Spitzenkandidaten Felix Eypeltauer die Reizthemen zur Wahl besprochen.
Stelzer nannte keine
Koalitionspräferenz

Flüchtlinge. In der Flüchtlingsfrage waren die Fronten am klarsten. Beim Thema Klimawandel hatte Grünen-Spitzenkandidat Kain­eder die stärkste Vision, er wünscht sich OÖ als „die erste Industrie­region der Welt, die klimaneutral ist“.

Stelzer nannte keine Koalitionspräferenz

Haimbuchner betonte die bisherige gute Zusammenarbeit und hofft auf Fortsetzung des Kurses. Eypeltauer sieht sich als „Opposition,die auf die Finger schaut“. Birgit Gerstorfer brachte zum Schluss etwas Humor in die hitzige Diskussion: „Star-Astrologin Gerda Rogers hat gesagt, dass Stelzer und ich am besten zusammenpassen würden.“
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten