Plagiatsaffäre stürzt erste Ministerin: Aschbacher tritt zurück | Aufdecker: "Sie wird Titel verlieren!"

Aufdecker: "Sie wird Titel verlieren!"

Plagiatsaffäre stürzt erste Ministerin: Aschbacher tritt zurück

Artikel teilen

Rücktrittsgerücht über ÖVP-Ministerin Christine Aschbacher schwirrte durch Wien.

Das Gerücht war schon am Nachmittag durch Wien geschwirrt. Um 19.24 Uhr wurde per APA-Aussendung offiziell, was alle Politinsider längst wussten: Arbeitsministerin Christine Aschbacher tritt nach der Plagiatsaffäre um ihre Diplomarbeit an der FH Wiener Neustadt zurück.

In ihrer Aussendung begründete die steirische Ministerin diesen Schritt mit der Wucht der Anfeindungen und der Untergriffe, die sich „nicht nur auf mich, sondern auch auf meine Kinder entladen haben"

Den ganzen Artikel lesen Sie mit oe24plus. Jetzt gleich anmelden!
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo