Poker um Ski-Start am 11. Dezember

Bleiben Lifte zu?

Poker um Ski-Start am 11. Dezember

Wie ÖSTERREICH erfuhr, wird hinter den Kulissen derzeit hart verhandelt.

Eigentlich hätten die Lifte der heimischen Skigebiete Ende November aufsperren sollen - durch den Lockdown stehen sie vorerst still.

Jetzt steht ein neues Datum für den Wintertourismus-Start im Raum: Wie ÖSTERREICH erfuhr, verhandeln Tiroler TourismusChefs mit Finanzminister Gernot Blümel um ein Aufsperren ab 11. Dezember.

Reisewarnungen stoppen ausländische Touristen

Bedingung ist aber: Sie fordern einen Ausgleich ihrer Verluste im Vergleich zum Vorjahr -und zwar 70 Prozent! Sonst bleiben Hotels zu, die Lifte ebenso -und der Schaden durch Insolvenzen wie Arbeitslose beziffert sich noch weit höher.

Denn eines ist klar: Holländer und Deutsche werden heuer aufgrund der Reisewarnung und damit verbundenen Quarantäne-Verordnungen nicht zu uns Ski fahren kommen.

Es stellt sich nur die Frage, ob Österreicher angesichts der Corona-Zahlen im Westen dort Urlaub machen wollen

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten