Politik-Insider

Van der Bellen: Ohne TV-Duell wieder in der Hofburg

Teilen

Alexander Van der Bellen ist ein begnadeter Taktiker. Er dürfte seine Wiederkandidatur erst im Frühsommer bekannt geben. 

Man sollte sich vom Bild des leicht zerstreuten Professors, dass VdB so gerne gibt, nicht beirren lassen. Wenn Alexander Van der Bellen im Herbst für eine zweite Amtszeit kandidieren will – und daran zweifelt eigentlich niemand -, dann weiß er längst wie er das schaffen will. Ein wichtiger Punkt ist dabei eine möglichst späte Bekanntgabe der Kandidatur – man will dem Gegner möglichst wenig Zeit lassen, seine Truppen für die Wahlschlacht im Herbst zu ordnen.

Keine Konkurrenz von SPÖ und ÖVP

Das wichtigste Ziel hat VdB ohnehin schon erreicht. Weder ÖVP noch SPÖ werden eine Kandidatin oder einen Kandidaten gegen ihn aufstellen. Nur die FPÖ wird – möglicherweise mit Susanne Fürst - ins Rennen gehen, hat aber Konkurrenz durch den Blogger und oe24.TV-Duellannten Gerald Grosz. Antreten wird zwar auch Bier-Partei-Chef Marco Pogo. Doch auch er wird vdB kaum in einer Stichwahl zwingen können.

Eine Hauptrolle im Wahlkampf wird VdBs engster Vertrauter Lothar Lockl spielen, auch wenn dessen Beratervertrag mit der Hofburg rechtzeitig vor dem Wahljahr aufgelöst wurde. Er ist für den Professor einfach zu wichtig.

Keine TV-Duelle

Bellen Hofer
© APA/HANS PUNZ
× Bellen Hofer

Hofer gegen Van der Bellen war im Jahr 2016 eine oft gesehene Paarung

 

Klar ist auch: Einen TV-Wahlkampf wie 2016, als sich VdB in allen TV-Sendern nicht nur mit Norbert Hofer duelleiert wird es nicht mehr geben. Unvergessen das TV-Duell ohne Moderator, bei dem am Ende beide entsetzt waren, wie scharf und beleidigend sie geworden sind. VdB wird schon froh sein: Alle vorhergehenden Präsidenten haben bei der zweiten Kandidatur TV-Duelle gemieden wie der Teufel das Weihwasser. Argument: Es ist für einen Präsidenten nicht angebracht, sich im TV herumzubalgen. Das haben von Rudolf Kirchschläger über Thomas Klestil bis zu Heinz Fischer alle so gehalten. VdB wird es wohl genau so tun, denkbar wäre bestenfalls eine Art Elefantenrunde mit allen Kandidaten: Doch darüber ist, so ist zu hören, noch keine Entscheidung gefallen…

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.