Politik macht Urlaub

Wo VdB, Kurz & Co. ausspannen

Politik macht Urlaub

Zeit mit den Kindern steht für viele im Mittelpunkt. Ins Ausland wagt sich kaum ein Politiker.

Wien. Seen, Berge, ein bisschen Sport – die heimischen Politiker bleiben heuer fast durchwegs im Land und frönen ihrem offenbar liebsten Hobby, dem Wandern. Bundespräsident Alexander Van der Bellen macht es vor und urlaubt am Attersee und im Kaunertal, Kanzler Sebastian Kurz erholt sich an einem Kärntner See. Nach Kärnten an den Wörthersee und an den Katschberg zieht es auch Innenminister Karl Nehammer.

© Screenshot (Facebook)

© Screenshot (Facebook)

Aufruf. Die Kärntner Tourismusministerin Elisabeth Köstinger sagt: „Ich bin in einem Bundesland daheim, in dem andere Urlaub machen.“ Sie fährt mit Mann und Sohn Lorenz an einen See. Sie ruft die Österreicher auf, Urlaub im Land zu machen. Auch die grüne Umweltministerin gibt als Urlaubsziel „einen See im Süden“ an.
 
© TZOe Stoegmueller
 
Ausdauer. Der grüne Vizekanzler Werner Kogler will an einem „Gebirgssee“ abschalten. Justizministerin Alma Zadić signalisiert Ausdauer und geht in der Steiermark weitwandern. Auch Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger wandert in der Steiermark.
 
 
Für das Salzkammergut haben sich der grüne Gesundheitsminister Rudolf Anschober und sein Hund Agur entschieden. In die Tiroler Kaiserbachklamm fährt Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck. Sie plant eine Motorradtour.
 
© Screenshot (Facebook)
 
 
Ins Ausland wagt sich SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner: Sie macht Strandurlaub in Zypern. FPÖ-Obmann Norbert Hofer urlaubt daheim im Burgenland und in Kroatien.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten