Josef Pröll in Brüssel

Lungen-Infarkt

Pröll in Innsbrucker Klinik eingeliefert

Wegen Atemproblemen ist der Finanzminister in ein Spital gebracht worden.

Bereits seit einigen Tagen hatte Josef Pröll über zunehmende Atemprobleme geklagt - deshalb hat er in Tirol einen Arzt aufgesucht. Dieser ließ ihn mit Verdacht auf  Lungen-Infarkt in die Innsbrucker Klinik einliefern, wo sich dieser Verdacht bestätigt hat.

Pröll war gestern am Abend nach Innsbruck gekommen und hat um 18.30 Uhr eine Veranstaltung der ÖVP-Frauen von Tirol im Innsbruck Congress besucht, er wurde dann heute am frühen Nachmittag in die Uniklinik eingeliefert. In  der Zwischenzeit war er offenbar privat unterwegs.

Pröll sei wach und völlig stabil, werde aber voraussichtlich bis Mittwoch nächster Woche zur Beobachtung auf der Normalstation bleiben, teilte der Mediensprecher der Tiroler Landeskrankenanstalten, Johannes Schwamberger, mit.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten