Rücktritts-Gerücht um Mitterlehner: Alles nur SPÖ-Intrige?

Wilde Spekulationen

Rücktritts-Gerücht um Mitterlehner: Alles nur SPÖ-Intrige?

Insider wollen das Rätsel rund um die wilden ÖVP-Gerüchte gelöst haben.

Die Statements rund um den Ministerrat am Dienstag sorgen für eine neue Regierungskrise. Am Montagabend hieß es, ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner habe genug und trete zurück. Am Dienstag war davon nicht mehr die Rede. "Ich bin Parteichef", sagte ein durchaus niedergeschlagener Vizekanzler der Presse. Dann drehte die SPÖ auf und nutzte die scheinbar günstige Chance für eine Kampagne gegen Außenminister Sebastian Kurz, der ebenso wie Innenminister Wolfgang Sobotka durch Abwesenheit glänzte. Termine in Vorarlberg und in der Schweiz sind der Grund dafür. Für den Regierungspartner ein No-Go.

Geschlossen attackierten die SPÖ-Minister den lang gehandelten Nachfolger Mitterlehners. Nun wollen ÖSTERREICH-Insider erfahren haben, dass die Gerüchte rund um den Rücktritt des ÖVP-Chefs von der SPÖ gestreut wurden, um die Gelegenheit am Dienstag zu nutzen. Freilich lässt sich dies nicht mit Sicherheit sagen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten