Titanic Kurz baby-Hitler

„Baby-Hitler kommt heim ins Reich“

Satire-Blatt hetzt erneut gegen Kurz

Mit einem neuen Bild sorgt das Satire-Magazin „Titanic“ wieder für einen Skandal.

Am Mittwoch traf Sebastian Kurz (ÖVP) zum ersten Mal als Kanzler auf seine deutsche Amtskollegin Angela Merkel. Um 12 Uhr wurde der Kanzler mit militärischen Ehren im Kanzleramt empfangen.

Das Treffen lief harmonisch ab. Weniger harmonisch lief es auf Twitter ab. Das deutsche Satiremagazin „Titanic“ postete eine Fotomontage von Merkel und Kurz. Der VP-Kanzler geht als junger Bub neben Merkel her. In rot-weiß roter Schrift steht daneben geschrieben: „Baby-Hitler kommt heim ins Reich“.

Die Reaktionen darauf sind gemischt. Die einen können darüber noch lachen. Für andere ist die Grenze des guten Geschmacks damit weit überschritten. Es ist nicht das erste Mal, dass das Blatt mit Kurz als Protagonist für Aufsehen sorgt. Nach der Wahl im Oktober titelte das Magazin mit „Endlich möglich: Baby-Hitler töten“.

 



 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten