Interview

"Schüler lernen oft nur für die Noten"

Der Schulexperte Michael SChratz nimmt zu der Notenlosen Schule Stellung.

ÖSTERREICH: Was haben die Schüler von einer Schule ohne Noten?
Michael Schratz: Derzeit lernen die Schüler fast nur für gute Noten. Das beginnt schon in der vierten Klasse Volksschule, wo die Kinder durch Noten eingestuft werden. Mit einem Zweier haben viele keine Chance mehr auf ihre Wunschschule. Das ist für das Selbstwertgefühl und die Motivation eines jungen Menschen sehr problematisch.
ÖSTERREICH: Die Alternative?
Schratz: Mündliche und schriftliche Rückmeldungen und am Ende des Jahres eine Zusammenfassung der Leistungen. Noten sind viel unspezifischer und dadurch oft wirkungslos. Denn die Schüler haben oft sehr unterschiedliche Probleme, die in Noten von eins bis fünf nicht beachtet werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten