Schulden-Report

Schulden-Report

So pleite sind die Österreicher

Artikel teilen

Sorge bereitet den Experten, dass immer mehr Mittelschicht-Haushalte um Hilfe ansuchen.

Wien. Es sind vor allem Menschen, die auch ohne Teuerungswelle mit wenig auskommen mussten: Allein­erziehende, Mindestpensionisten, aber auch Arbeits­lose. Fast 30 % der Menschen, die 2021 eine Schuldenberatung in Anspruch nahmen, lebten von weniger als 1.000 Euro im Monat.

Zum Vergleich: Die Armutsgefährdungsschwelle lag im Einpersonenhaushalt laut Statistik Austria bei 1.371 Eu­ro.

Die ganze Story lesen Sie mit dem oe24plus-Abo. Jetzt anmelden!
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo