So zockt uns der Finanzminister ab

Lohnsteuer steigt stärker als Einkommen

So zockt uns der Finanzminister ab

Noch nie hat der Fiskus so viel Lohnsteuer kassiert – das zeigt die Lohnsteuerstatistik.

Die kalte Progres­sion, also der Effekt, dass Steuerzahler durch Lohn­anhebungen in höhere Steuerklassen rutschen, schlägt weiter voll zu: Seit der letzten Steuerreform steigt deshalb die Lohnsteuer stärker als die Löhne selbst. Konkret haben Arbeitnehmer und Pensionisten 2018 in Summe 203,3 Mrd. Euro verdient. Davon flossen 28,1 Mrd. Euro als Lohnsteuer an den Staat, weitere 26,3 Mrd. Euro an die Sozialversicherungen. Die Lohnsteuereinnahmen sind im Vorjahr somit um 6,8 % gestiegen – und sie legten stärker zu als die Bruttobezüge (4,5 %). Die Österreicher müssen also wieder einmal auf die nächste Steuerreform hoffen.

Übrigens: Auch die Lohnschere von Männern und Frauen ist unverändert hoch: 50,3 % der Männer kassierten im Jahr 2018 gleich 61,2 % der Bruttolöhne …



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten