Werner FAYMANN

Griechenlandhilfe

SPÖ unterstützt Griechenkurs

Artikel teilen

Faymann setzt sich für eine Laufzeitverlängerung der Hilfskredite ein.

Aus der SPÖ gibt es Zustimmung für den Ruf der neuen Regierung in Athen nach einer Schulden-Erleichterung. Bundeskanzler Werner Faymann erklärte zuletzt seine Unterstützung für eine Laufzeitverlängerung der griechischen EU-Hilfskredite.  Einen kompletten Erlass der Verbindlichkeiten will man indes nicht. . "Es wird keinen Schuldenschnitt geben", so der Kanzler mit den "Oberöstereichischen Nachrichten".

Solidarität und Troika
Dem Kanzler zur Seite stehen dabei Vizeklubchef Josef Cap und Hannes Swoboda. Cap betonte die Solidarität der Sozialdemokraten mit der aus der radikallinken Syriza-Partei von Regierungschef Alexis Tsipras. "Für diese andere Form von Politik, für die Syriza steht, mit mehr Wachstum und Beschäftigung, sind wir eigentlich alle in der SPÖ".   

Auch Kritik an der Troika wurde laut. Swoboda spricht von "erpresserischen Mitteln" der Troika, die zu den Sparversprechen im Gegenzug für Kredite führte. Die Maßnahmen müssten von der EU neu verhandelt werden, sagte der SPÖ-Europapolitiker dem "Falter" laut dessen aktueller Ausgabe.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo