Strache: Berghütte statt Opernball

Kontrastprogramm

Strache: Berghütte statt Opernball

Während Kanzler Kurz den Ball besucht, zieht es Vizekanzler Strache in die Berge. 

Der Opernball – normalerweise das Society-Highlight des Jahres – leidet heuer an Besucherschwund. Vor allem aus der Politik hagelte es Absagen.

Während Bundeskanzler Sebastian Kurz zusammen mit Freundin Susanne den Ball besucht und mit hochkarätigen Gästen (Supermodel Waris Dirie, Irlands Leo Varadkar und ein Debütanten-Pärchen mit Downsyndrom) glänzt, verzichtet Vizekanzler HC Strache auf einen Besuch.

Der FPÖ-Chef zog sich zusammen mit Ehefrau Philippa auf eine „urige Tiroler Berghütte“ auf 1.700 Metern zurück und genießt dabei „ein besonders schönes Kontrastprogramm zum Opernball“. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten