Stronach: Statt Politiker jetzt Hotelier

Wien

Stronach: Statt Politiker jetzt Hotelier

Schluss mit Politik: Frank Stronach baut mit Magna einen ­Hotelkomplex.

Frank Stronach hat vielseitige Interessen: Fußball, Rennpferde, Politik. Jetzt hat er bereits ein neues Projekt. Er plant einen Hotelkomplex in der kanadischen Stadt Aurora, dem Sitz von Magna.

Stronach engagiert sich 
in kanadischer Stadt
Im Frühjahr soll das Projekt in der 53.000-Einwohner-Stadt 40 Kilometer nördlich von Toronto realisiert werden. Neben einem Hotelkomplex soll auch ein Versammlungszentrum entstehen. Erst letztes Jahr hat Stronach der Stadt ein 335.818 m² großes Gelände zur Verfügung gestellt. In der Anlage entstehen drei Fußballfelder, Aussichtsplattformen, Wanderwege und ein Kinderspielplatz.

Sein letzter Auftritt im Parlament ist Ende Jänner

Mit der Politik hat er nur kurz geliebäugelt: Wie ÖSTERREICH berichtete, wird er im Februar sein Mandat zurücklegen und der Partei nur mehr beratend zur Seite stehen. Ob er auch als Parteichef seinen Hut nimmt, ist noch unklar. Als wahrscheinlichste Anwärterin für seine Nachfolge gilt Kathrin Nachbaur. Sie wäre bereit, diese Aufgabe zu übernehmen.

Mitte Jänner kommt Stronach wieder nach Österreich. Auch bei der Nationalratssitzung am 29. Jänner will er dabei sein. Es ist sein letztes Mal – der älteste Abgeordnete (Stronach ist 81 Jahre alt) macht Platz für Rouven Ertlschweiger.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten