Stronach und Pröll starten in Wahlkampf

NÖ-Wahl

Stronach und Pröll starten in Wahlkampf

Das Team Stronach startete in Tulln - die ÖVP in Schwechat.

Das Team Stronach ist am Donnerstagabend in Tulln offiziell in den niederösterreichischen Landtagswahlkampf eingestiegen. Rund 1.500 Anhänger hatten sich am Messegelände zum Wahlkampfauftakt eingefunden. Der Einzug des Spitzenkandidaten Frank Stronach begann mit "Ein Stern" von Nik P., gestaltete sich aber etwas langwierig. Bis es Stronach zu seinem Platz vor der Bühne geschafft hatte, dauerte es nämlich gut eine Viertelstunde, weil so viele Hände geschüttelt und Fotos gemacht werden mussten.

Den Auftakt der Veranstaltung machte die Vorstellung der Kandidaten für die Bezirks- und Landeslisten. Ex-Miss-World Ulla Weigersdorfer rief jeden einzelnen der 21 Bezirks-Spitzekandidaten auf die Bühne, dann waren die Kandidaten der Landesliste an der Reihe. Vor dem Auftritt Stronachs standen noch eine musikalische Einlage und ein Film über das Leben des Austrokanadiers am Programm.

Diashow: Stronach: So startet sein Wahlkampf

1/5
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
2/5
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
3/5
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
4/5
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
5/5
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt

ÖVP: "Auf geht's" in Schwechat
"Auf gehts" hieß es in der - in den Landesfarben gehaltenen - Einladung zum Auftakt der ÖVP in den Intensivwahlkampf vor der niederösterreichischen Landtagswahl am 3. März. Schauplatz der Veranstaltung am Donnerstagabend war das Multiversum in Schwechat, zu dem der Zustrom bereits gut eine Stunde vor Beginn vehement einsetzte. Vor der Halle spielte die Blasmusikkapelle Rauchenwarth auf.

Bald war das Bild im Saal von blau-gelben Schals geprägt, die Menschen aus allen Landesteilen trugen. Nach Angaben der VP-NÖ wurden 3.000 Gäste erwartet, aus der Bundespolitik angekündigt waren Innenministerin Johanna Mikl-Leitner, vormals Landesrätin im Bundesland, und Staatssekretär Sebastian Kurz. Moderiert wurde der Abend von Kristina Sprenger und Andi Marek, die bereits vor dem offiziellen Beginn mit dem Einzug der Kandidaten um 19.00 Uhr die Stimmung anheizten

Die ÖVP hatte bei der Landtagswahl 2008 54,4 Prozent erreicht. Ziel praktisch aller anderen Listen ist es, diese absolute Mehrheit zu brechen.

Diashow: Landesparteitag in NÖ

1/10
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
2/10
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
3/10
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
4/10
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
5/10
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
6/10
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
7/10
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
8/10
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
9/10
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
10/10
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt
Showdown um Wahl-Sieg in NÖ beginnt

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten