Umbau in steirischem SPÖ-Regierungsteam

Schickhofer statt Grossmann

Umbau in steirischem SPÖ-Regierungsteam

Parteichef LH Voves stellte nach Parteivorstand neuen Bildungslandesrat vor.

Der steirische SPÖ-Chef Landeshauptmann Franz Voves hat am Montag nach einem Parteivorstand eine Veränderung in seinem Regierungsteam bekannt gegeben. Demnach wird der Unternehmensberater und SPÖ-Nationalratsabgeordnete Michael Schickhofer (33) die Bildungsagenden von Elisabeth Grossmann (44) übernehmen, die ihrerseits wieder ins Parlament wechselt.

Der aus dem oststeirischen Bezirk Weiz stammende Michael Schickhofer (geb. 20.12.1979) löste im Herbst 2010 Christian Faul ab, der nach verbalen Attacken gegen politische Mitbewerber und Journalisten abgetreten war. Beruflich begann Schickhofer seine Laufbahn bei Magna, ehe er 2005 im Büro von LH Voves als Referent für Gemeinden- und Regionalentwicklung tätig wurde.

Elisabeth Grossmann (geb. 25.11. 1968, Graz) war seit 2009 für Bildung, Familie, Frauen und Jugend in der Landesregierung zuständig. Sie war bereis von Dezember 2002 bis zum September 2009 Abg. zum Nationalrat und dort als Kinder- und Jugend- sowie als Europa- und Außenpolitik-Sprecherin ihrer Fraktion tätig und zuletzt auch stv. Klubobfrau.

Ebenfalls bekannt gegeben wurde ein Revirement im Landtagspräsidium: Demnach rückt Ursula Lackner nach dem Abgang von Manfred Wegscheider, der als Bürgermeister nach Kapfenberg zurückkehrte, von der Dritten zur Zweiten Landtagspräsidentin auf, Dritter Präsident wird Abg. Werner Breithuber.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten