Umfrage: Dämpfer für Koalition

Türkis-Grün verliert leicht

Umfrage: Dämpfer für Koalition

1. Dämpfer der Koalition seit ­Corona: ÖVP und Grüne verlieren in der ÖSTERREICH-Umfrage.

Wien. Der Höhenflug, den die türkis-grüne Regierung in der Hochphase der Coronakrise hatte, ist gebremst. Laut der aktuellen ÖSTERREICH-Umfrage von Research Affairs (1.000 Befragte: 25.–28. Mai, Schwankung max. 3,2 %) erreicht die ÖVP immer noch 43 %, verliert aber einen Prozentpunkt zur Vorwoche. Der grüne Koalitionspartner muss erneut Haare lassen, kommt auf 16 % – und ist wieder klar hinter der SPÖ (18 %). Die FPÖ berappelt sich und liegt bei 12, die Neos bei 7 %. Das Team HC Strache verpasst den Parlamentseinzug.
Video zum Thema: Fellner! LIVE: Die aktuelle Polit-Umfrage
 
 
© oe24
Umfrage: Dämpfer für Koalition
× Umfrage: Dämpfer für Koalition
 
 
Kanzlerfrage. Bei der Kanzlerfrage verliert Sebastian Kurz diesmal sogar zwei Punkte – eine Zustimmung von 49 % hätten sich aber alle seine Vorgänger gewünscht – der Wert ist immer noch enorm hoch: Rendi-Wagner (SPÖ), Kogler (Grüne), Hofer (FPÖ) und Meinl-Reisinger (Neos) sind zusammen nicht so stark wie Kurz.
 
© oe24
Umfrage: Dämpfer für Koalition
× Umfrage: Dämpfer für Koalition
 
 
Zufriedenheit sinkt auch. Allerdings: Auch die Zufriedenheit mit der Regierung geht ­zurück. Waren vor drei Wochen noch 73 % mit Türkis-Grün zufrieden, so sind es diesmal „nur“ noch 69 %. Freilich immer noch ein extrem guter Wert: Grund für den leichten Sinkflug sind wohl die schleppenden Corona-Hilfen ...
 
© oe24
Umfrage: Dämpfer für Koalition
× Umfrage: Dämpfer für Koalition


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten