Umfrage: Erstmals Mehrheit für Neuwahl

Politik

Umfrage: Erstmals Mehrheit für Neuwahl

ÖVP kann nach Anti-Teuerungs-Paket leicht zulegen – ist aber immer noch 9 % hinter SPÖ.

Umfrage. Die aktuelle ÖSTERREICH-Umfrage der Lazarsfeld Gesellschaft (2.000 Befragte im Zeitraum 13.–14. 6. ’22, Schwankungsbreite ±2,24 %) zeigt den ersten Trend nach der Präsentation des Anti-Teuerungspakets.

Die SPÖ bleibt mit 31 % weiterhin klar auf Platz 1, verliert aber 1 % gegenüber der Vorwoche. Dennoch sind die Roten mit 31 % derzeit genauso stark wie ÖVP und Grüne zusammen.

© oe24
Umfrage: Erstmals Mehrheit für Neuwahl
× Umfrage: Erstmals Mehrheit für Neuwahl
Wen würden Sie wählen? Sonntagsfrage: SPÖ vorne, gleichauf mit Türkis-Grün.

Die ÖVP kann dank der Anti-Teuerungs-Ansage leicht zulegen, kommt nun immerhin auf 22 % (+1 %). Das sind aber immer noch 9 % Abstand zur SPÖ.

Auf den hinteren Rängen bleibt unterdessen alles unverändert: Die FPÖ liegt auch diese Woche unter der 20-%-Marke, die Neos bleiben mit 12 % deutlich vor den Grünen, die trotz türkis-grüner Entlastungsmaßnahmen weiterhin bei 9 % stagnieren.

Nehammer legt in Kanzlerfrage leicht zu

Direktwahl. Dasselbe politische Stimmungsbild zeichnet sich auch bei der Frage nach der Kanzler-Direktwahl ab: Kanzler Karl Nehammer kann auf 20 % zulegen (+1 %), SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner verliert hingegen 1 % und kommt nun auf 16 %. Dahinter folgt FPÖ-Chef Herbert Kickl (12 %), auch hier ist Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger (7 %) vor Vizekanzler Werner Kogler (5 %).

© oe24
Umfrage: Erstmals Mehrheit für Neuwahl
× Umfrage: Erstmals Mehrheit für Neuwahl
Wer ist der bessere Kanzler? Wen würden Sie direkt zum Kanzler wählen? Nehammer mit Plus, vergrößert Abstand auf Rendi, Kickl auf Platz drei, Meinl-Reisinger vor Kogler.

42 % wollen Neuwahlen, Teuerung belastet

Veränderung. Wie groß die Unzufriedenheit der Österreicher mit der ­Regierung ist, zeigt die Neuwahl-Frage: Erstmals spricht sich mit 42 % eine Mehrheit der Befragten für sofortige Neuwahlen aus. Nur noch 39 % sind gegen Neuwahlen, 19 % machen keine Angabe.

© oe24
Umfrage: Erstmals Mehrheit für Neuwahl
× Umfrage: Erstmals Mehrheit für Neuwahl
Sind Sie für Neuwahlen? Fast die Hälfte der heimischen Bevölkerung will jetzt neu wählen.

Vor allem die Jungen wollen rasche Neuwahlen: Bei den 16- bis 29-Jährigen sind es bereits 51 %, bei den 30- bis 39-Jährigen 47 %. Nur ÖVP und Grün-Wähler sind (noch) mehrheitlich gegen vorgezogene Neuwahlen.

Rot-grün-pinke Ampel ist beliebteste Koalitions-Form

Koalitionen. Fast die Hälfte der Bevölkerung ist für Neuwahlen – und eine neue Regierungskoalition. Denn eine Neuauflage der aktuellen türkis-grünen Regierung wollen nur noch 10 %. Eine große Koalition aus SPÖ und ÖVP würden 15 % präferieren.

© oe24
Umfrage: Erstmals Mehrheit für Neuwahl
× Umfrage: Erstmals Mehrheit für Neuwahl
Welche Koalitionsform wünschen Sie sich nach der Wahl? 23 % sind für Ampel.

Ampel. Die Austro-Ampel (SPÖ-Neos-Grüne) zeichnet sich indessen als klarer Favorit ab: Schon knapp ein Viertel aller Österreicher will nach der Wahl Rot-Grün-Pink.

Bei den SPÖ-Wählern sind 52 % für diese Koalitionsform, bei den Grün-Wählern sogar 53 % und bei den Neos-Wählern 43 %.

FPÖ-Beteiligung. Jeweils 8 Prozent sprechen sich für eine türkis-blaue bzw. eine rot-blaue Koalition aus.