Wahlen 2015: Poker um Länderwahl

Termine

Wahlen 2015: Poker um Länderwahl

Artikel teilen

Entscheidung über Wahl in Wien fällt bei Sitzung am 25. März.

Vier Landtagswahlen stehen 2015 auf dem Programm. Um die Termine wird heftig gepokert. Fix ist nur, dass das Burgenland am 31. Mai wählt. Wann Wien, Oberösterreich und die Steiermark zur Urne schreiten, wird immer mehr zum Nervenkrieg zwischen den Ländern.

Juni- oder Herbst-Termin für die Wahlen in Wien
Besonders spannend: Wann geht die Schlacht um Wien zwischen SPÖ-Bürgermister Michael Häupl und seinem FPÖ-Herausforderer Heinz-Christian Strache ins Finale? Derzeit wird der 14. Juni als Wahltermin gestreut. „Stichtag“ dafür ist der 25. März, denn spätestens dann müsste der Gemeinderat aufgelöst werden, damit sich eine Juni-Wahl mit allen Fristen von etwa drei Monaten ausgeht.

Für den Termin vor dem Sommer sprechen ein kurzer Wahlkampf und ein möglicher SPÖ-Erfolg bei der Steuerreform, die im März fixiert wird.

Spätest möglicher Termin ist der 4. Oktober, das wäre allerdings nach der Steiermark-Wahl, bei der SPÖ (und ÖVP) erhebliche Verluste drohen. Deswegen kursiert auch ein September-Termin. Für die Herbstwahl sprechen die derzeit schlechten Umfrage-Werte für die SPÖ.

Voves und Pühringer:
Mikado-Spiel um Termin
Einem Mikado-Spiel à la „Wer bewegt sich als Erster“ geben sich derzeit OÖ-LH Josef Pühringer und der steirische LH Franz Voves hin. Wegen der schlechten Umfrageergebnisse für SPÖ und ÖVP – die FPÖ ist stark auf dem Vormarsch – wird die Steiermark erst am letztmöglichen Termin am 27. September wählen.

Pühringer will auf keinen Fall einen Termin danach. Mögliche Lösung: Oberösterreicher und Steiermark wählen beide am 27. September.

Debora Knob

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo