Wirbel um rassistisches Posting

Mitarbeiter von FPÖ-Höbarth?

Wirbel um rassistisches Posting

FPÖ überprüft nun die Echtheit des Postings und droht mit einer Kündigung

Ein rassistisches Facebook-Posting sorgt jetzt für Wirbel. Verfasser soll ein Mitarbeiter des geschäftsführenden Landesparteiobmanns der FPÖ NÖ und Nationalratsabgeordneten Christian Höbart sein.

Mit beleidigenden und rassistischen Worten werden Ausländer und deren Kinder beschimpft: „Ja, ich bekenne mich dazu, ungezogene Kanackenkinder ausgrenzen zu wollen. Ich will auch nicht auf die Befindlichkeiten jeder selbst erklärten marginalisierten Scheiß-Minderheit Rücksicht nehmen.“ Die FPÖ überprüft nun die Echtheit des Postings und droht mit einer Kündigung.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten