FellnerLIVEBild | Karl-Heinz Grasser hat seine Sünden längst abgebüßt …

Das sagt ÖSTERREICH

Gebt Jungen für die Impfung 1.000 (!) Euro

Ein Kommentar von ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner. 

Bravo. Wir genießen – wie vom Kanzler versprochen – in diesem Sommer die Corona-Freiheit.

Die Gastro ist wieder offen, die Veranstaltungen explodieren wieder, an den Mittelmeer-Stränden ist keine Liege frei.
Aber Achtung: Wir müssen jetzt sehr aufpassen, dass uns die schweren Fehler des letzten Sommers nicht noch mal passieren, dass wir im Herbst keine vierte Corona-Welle bekommen.

Wie im Vorjahr kommt das Virus völlig unkontrolliert mit den Reise-Rückkehrern nach Österreich. Dass von einem einzigen Kroatien-Festival über 400 Neu-Infizierte ohne Test und Kontrolle nach Österreich zurückgekommen sind, ist ein Skandal. Auch unsere eigene Nacht-Gastro ist außer Kontrolle geraten.

Das Problem: Der Großteil der in der Nacht-Gastro aber auch an den Grenzen vorgelegten Tests ist gefälscht. Und es wird viel zu wenig scharf kontrolliert.
Die Fälschungs-Software gibt es mittlerweile überall im Internet. Heißt: Tests (vor allem bei der Einreise und in der Nacht-Gastro) haben nur noch Sinn, wenn sie kontrolliert und überwacht werden.

Das bedeutet aber auch: Corona besiegen wir nur noch mit der Impfung. Der schwerste Fehler der Politik war, die Jungen nicht gleich von Beginn an bei der Impfung mitzunehmen. Jetzt sind sie schwer zu motivieren. Der Vorschlag von Karl Mahrer, jedem Impfwilligen 100 Euro zu geben, führt in die richtige Richtung – ist aber wohl zu wenig.

Ich würde sogar fordern: Gebt jedem Jungen unter 40 für die Impfung 1.000 Euro ! Es würde einen Massen-Ansturm auf die zur Genüge vorhandenen Impfdosen geben – in Kürze wäre unser Land immun. Und die teuer wirkenden 2 Milliarden wären ein Bruchteil von dem, was uns ein neuer Lockdown kosten würde. (Man würde sie übrigens bei den Tests einsparen!)

Wir können Corona nur mit der Impfung besiegen. Und wer sich nicht impfen lässt, wird sich regelmäßig testen lassen müssen.
Die Offensive dafür muss aber jetzt beginnen. Auch die Krisen-Vorbereitung (mehr Spitals- und Intensivbetten) muss jetzt beginnen. Die Politik darf diesen Sommer nicht wieder verschlafen. Das Corona-Vorjahr darf sich in diesem Herbst nicht mehr wiederholen…
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten