Evakuierung: ICE rammt Wildschweine

Deutschland

Evakuierung: ICE rammt Wildschweine

Am Dienstag-Abend hat in Brandenburg (Bereich Bahnhof Rathenow) ein ICE eine Gruppe Wildschweine gerammt – 400 Fahrgäste mussten aus dem Zug steigen und auf einen anderen warten, der zur Unfallstelle gelotst wurde.

Mit über drei Stunden Verspätung kamen die Reisenden dann am Zielort Berlin an. Bisher ist noch nicht bekannt, wie viele Tiere bei dem Zusammenprall starben oder verletzt wurden. „„Da das Verkehrsaufkommen am Abend geringer ist, konnten wir alle Züge umleiten“, erklärte eine Bahnsprecherin.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum