Guinness, Riesen und Folklore

Irland

Guinness, Riesen und Folklore

Rauer Norden. Schriftsteller Heinrich Böll hat Irlands eindrucksvollen Landschaften mit seinem höchst amüsant geschriebenen „Irischen Tagebuch“ ein literarisches Denkmal gesetzt. In diesem Sommer können Reisende Bölls Spuren durch Irland auf einer eindrucksvollen Rundreise folgen.

Entlang der Antrim’s Coast im Norden der Insel führt die erste Station zum atemberaubenden Giant’s Causeway. Hier bilden pittoreske Felssäulen aus Basalt eine faszinierende Küstenlandschaft.

Die Route führt weiter zur rauen Steilküste von Donegal und Mayo mit ihren teils schwindelerregenden Aussichtspunkten über den Atlantik und in die sagenumwobene Seenwelt des Lower Lough Erne.

Pups & Hochmoore
Die Tour durch den wilden Norden Irlands kombiniert man am besten mit einer Fahrt durch die schönsten Landschaften im Südwesten und Westen der Insel. Nicht versäumen sollte man dabei den Besuch der mittel-alterlichen Stadt Kilkenny und den Rock of Cashel. Für die Hauptstadt Dublin sollte man mehrere Tage einplanen, denn hier ist ein Besuch der traditionellen Pubs mit Irish Folk-Musik unbedingt Pflicht.

Reiseangebote: 1 Woche „Höhepunkte Irlands“ (vom 29.5. bis 21.8.2010) mit allen Ausflügen, Eintritten und Flug, Halbpension, um 1.220,- € bei Kneissl Touristik.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum