Kitzbühel zum besten Skigebiet gewählt

504 Skigebiete im Test

Kitzbühel zum besten Skigebiet gewählt

Skigebiete gibt es genügend, aber wenn der Schnee immer öfter zur Rarität wird, dann will man die wenigen Stunden auf der Piste auch am besten nutzen und das kann man in Kitzbühel!

Das ergab ein Test von Experten, die insgesamt 504 Skigebiete seit  1998 getestet haben. Immer wieder waren sie vor Ort und untersuchten die Pisten auf Herz und Nieren. Daraus ergab sich eine weltweite Bestenliste, die die Skiregion Kitzbühel anführt.

18 Kategorien
In 18 Kategorien werden sie unter die Lupe genommen. Die fünf wichtigsten sind dabei: Größe, Pistenangebot und Variationen bei den Abfahrten, Lifte und Bahnen, Schneesicherheit und Pistenpräparierung.

Zusätzlich werden aber auch Parkplatz-Situation, Umweltfreundlichkeit, Freundlichkeit des Personals, Hütten samt Gastronomie und – was wäre Skifahren ohne die Party danach – auch Apre-Ski in die Bewertungen miteinbezogen.

4,8 von 5 Sternen
Kitzbühel erreichte in den Kategorien einen Punktestand von 4,8 von 5 möglichen Sternen. Volle Punktzahl gibt's denn auch in den Top-Kriterien. Bei Freundlichkeit des Personals, Umweltfreundlichkeit, bei  Anfahrt und Après-Ski wird jeweils ein Stern abgezogen.

Kaltenbach-Hochzillertal/Hochfügen
Den zweiten Platz mit 4,7 Sternen, müssen sich gleich mehrere Skigebiete teilen. Das ist zum einen die Skiregion Kaltenbach-Hochzillertal/Hochfügen. Pluspunkte sind hier die Pistenqualität und auch die Gastronomie, allerdings gibt es Abzüge wegen der schlechten Verbindung zwischen Lamark- und Holzalm_Seite.

St. Anton am Arlberg / St. Christoph / Stuben
Außerdem auf dem zweiten Platz ist St. Anton am Arlberg / St. Christoph / Stuben. Diese Region punktet mit ihren langen Abfahrten und kostenlosem W-LAN, aber verliert unter anderem wegen der teuren Gastronomie.

Whistler Blackcomb
Ebenfalls auf Platz Zwei ist das US-amerikanische Skigebiet Whistler Blackcomb. Hier finden die Experten gut, dass es eine Schneesicherheit durch den Gletscher gibt und die Gastronomie sehr nahe am Skigebiet liegt. Abzüge gibt es bei den Preisunterschieden. Die sollen am Wochenende oft höher sein und auch die Parkgebühren sollen es in sich haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum