Zur Marillenblüte in die Wachau

Traumhaft schön

Zur Marillenblüte in die Wachau

Begünstigt durch das warme Wetter der vergangenen Tage hat in der Wachau die Marillenblüte eingesetzt. Beide Ufer der Donau von Krems bzw. Mautern bis Aggsbach Markt bzw. Arnsdorf verwandeln sich somit wieder in ein duftendes rosa-weißes Blütenmeer. Den Verlauf der Blüte kann man auch per Webcam auf www.wachau.at beobachten oder auf www.facebook.com/donau.niederoesterreich mitverfolgen, teilte die Donau-Niederösterreich Tourismus GmbH mit.

Klostergarten
Die Wachau zählt etwa 100.000 Marillenbäume. Der höchstgelegene Marillengarten der Region befindet sich im Klostergarten des Stiftes Göttweig (450 Meter Seehöhe), wo erstmals die "Marillen-Webcam" zur genauen Beobachtung der Knospenentwicklung installiert wurde. Ein Besuch des Stiftes lohne sich in diesem Frühjahr nicht nur wegen der einmaligen Aussicht auf die Weltkulturerbe-Landschaft, sondern auch wegen der Sonderausstellung 2011 "Bildschöne Wachau" - Weltkulturerbe in Bildern vom Biedermeier bis zur Moderne, hieß es in der Aussendung.

Mit der DDSG in die Wachau: Hier finden Sie alle Infos!
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum