Die neuen Regeln für den Strand

Hauptsache Abstand

Die neuen Regeln für den Strand

So kompliziert die Lage derzeit ist, im Endeffekt könnte Brüssel entscheiden, wann die Grenzbalken wieder hinaufgehen. EU-Innenkommissarin Ylva Johansson will mit Juli alle Reisefreiheiten innerhalb der Union wieder herstellen. Diese Entscheidung freut viele, denn sie könnte rechtzeitig vor den Urlaubsreisen kommen. Vor Ort gelten aber noch viele Vorschriften.

Kroatien. Die Einreise ist offiziell nur mit einem Buchungsbeleg möglich. Am Strand gilt: Die Polizei kontrolliert die Sicherheitsabstände von 2 Metern. Segel-Fans können wieder Boote mieten. In Geschäften gilt die Maskenpflicht.

Italien. An den Stränden gilt ein Mindestabstand von einem Meter. Viele Strände stellen ihre Schirme aber nur alle 3 Meter auf. Auch die Freibäder sind wieder offen. Aber: Die Gästezahl ist beschränkt und auch im Wasser muss Abstand gehalten werden. In den Hotels sind Buffets verboten. Schutzmaskenpflicht in den Museen.

Griechenland. Die Strände sind offen. Liegen und Sonnenschirme stehen bis zu drei Meter entfernt voneinander und werden regelmäßig desinfiziert. In den Strandbars gibt es keine Musik und es wird kein Alkohol ausgeschenkt. Keine Maskenpflicht am Strand (wurde zuvor kolportiert).

Spanien. Auch hier gilt: Am Pool muss ein Abstand von zwei Metern eingehalten werden. Hotels müssen Handtücher (aber auch Fernbedienungen) in den Zimmern eingeschweißt bereitstellen. Tische der Hotel-Restaurants müssen zuvor per App reserviert werden, Menükarten gibt es keine, Maskenpflicht, außer beim Essen.

Schweiz. In unserem Nachbarland gilt: 2 Meter Mindestabstand, Maskenpflicht in Öffis und auf Bergbahnen. Im Wellnessbereich muss es pro Person vier Quadratmeter geben.

Ungarn. Auch hier gilt es, Abstand zu halten. Ebenso besteht die Maskenpflicht in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln.

Portugal. Strenge Regeln am Strand: Eine App zeigt die Auslastung, 
1,5 Meter Abstand gilt für Sonnenliegen, die öffentlichen Umkleideräume sind 
alle gesperrt. Lokale dürfen nur bis 23 Uhr offen halten. Nur jeder zweite Platz darf besetzt werden (Abstand). Selbst­bedienung am Buffet gibt es keine.

Türkei. Die Tourismusbetriebe bereiten sich intensiv auf Gäste vor. Aber: Noch gilt die Reisewarnung der Stufe 6. Es gibt noch keinen Start-Termin.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Das sind die wertvollsten Pässe der Welt
Henley Passport Index Das sind die wertvollsten Pässe der Welt
Mit diesen Reisepässen reist man 2020 trotz Corona besonders einfach. 1
Österreichs schönste Hochgebirgsstauseen entdecken
Urlaub zu Hause Österreichs schönste Hochgebirgsstauseen entdecken
Gerade in diesen Zeiten lernen wir unsere Heimat wieder mehr zu schätzen. 2
Am Kvarner spürt man den Rhythmus des Lebens
Sommer, Sonne und Aktivurlaub Am Kvarner spürt man den Rhythmus des Lebens
Entdecken Sie Kvarner und lassen Sie sich von der Sonne an der Riviera Opatija und Crikvenica, auf den Inseln Cres, Lošinj, Krk und Rab, in Lopar, Rijeka und in Gorski Kotar verwöhnen. 3
Entdecken Sie ein außergewöhnliches Reiseziel
Die Dubrovnik Riviera Entdecken Sie ein außergewöhnliches Reiseziel
Sie sehnen sich nach einem Urlaub, bei dem bereits die Natur an sich zum Erkunden anregt? 4
Schritt für Schritt
Šibenik Knin Schritt für Schritt
Im Spaziergang entdecken Sie die kulturellen und natürlichen Schönheiten der Gegend von Šibenik 5
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum