Venedig im Norden

Stockholm

Venedig im Norden

Stockholm steht im Ruf, teuer zu sein. Doch sinkende Hotelpreise im Sommer und die Suche nach Schnäppchen machen den City-Trip erschwinglich. Sie ist bekannt für Smörgasbord, nordische Eleganz und modernes Design: Schwedens Hauptstadt lockt in diesem Sommer aber auch mit neuen Hotels und Weekend-Angeboten.

Luxus-Stadt
Stockholm steht im Ruf, eine der teuersten Städte Europas zu sein. Doch wer sucht, findet auch preiswerte Restaurants und kleine Läden, die Mode von jungen Designern zu erschwinglichen Preisen anbieten. Ästheten kommen in der coolen City jedenfalls auf ihre Rechnung: Stockholm bietet vor historischer Kulisse puristisches Design vom Feinsten. Ob Bistro, Restaurant, Kunstgalerie oder Boutique: Durchgestylte Räume mit schwedischem Touch und viel Liebe zum Detail setzen einen spannenden Kontrast zur teilweise opulenten Umgebung. Denn Stockholm, das Venedig des Nordens, hat durchaus Romantik und südliches Lebensgefühl zu bieten. Um in diesen Genuss zu kommen, muss man nur seinen Latte oder Espresso mit Blick auf die Kathedrale in Gamla Stan, Stockholms Altstadt, konsumieren.

Genuss
Wer Stockholm besucht, sollte auch von der Kulinarik des Nordens profitieren. Nirgendwo schmecken Hering und Lachs besser als an der Nordsee. Einen Versuch wert sind aber auch Köttbullar (Fleischbällchen) und Janssons frestelse (Kartoffelauflauf). Aufgrund des Restaurant- Booms der letzten Jahre ist Stockholm heute eine der kreativsten kulinarischen Metropolen Europas.

Shopping
Die eine oder andere Sünde wert sind auch die Geschäfte in Götgatan, der verführerischsten Einkaufsstraße der Stadt. Hier finden sich Designer-Boutiquen wie Läden mit typisch schwedischen Delikatessen oder Kunsthandwerk. Tipp: Wer etwas Ausgefallenes aus Stockholm mitbringen möchte, wird bei Iris Hantverk, 37 Götgatan oder Swedish Handicrafts, 44 Sveavägen fündig.

Reisezeit
Die ideale Zeit für einen Trip nach Stockholm ist der Sommer. Dann ist die Stadt in weiches Licht getaucht, das Leben spielt sich in den Straßencafés ab und in den Restaurants gibt’s auch schon mehr als den früher üblichen Einheitsfisch. Und: Hotelpreise sind in den Sommermonaten besonders niedrig.

Hotels im schwedischem Design
Hotel Stureplan
Das neue Luxushotel in der Birger Jarlsgatan 24–26, direkt neben der bekannten Spy Bar, wurde erst Anfang 2008 eröffnet. Die 104 Zimmer sind in einem venezianischen Palast aus dem 19. Jahrhundert beherbergt. Highlights der Innenausstattung: alte holländische Kachelöfen, Stuck und wunderschön restaurierte Fenster. www.hotelstureplan.se

Clarion Hotel Sign
Ebenfalls erst vor wenigen Wochen eröffnet: Das zentral am Norra Bantorget gelegene und vom Star- Architekten Gert Wingårdh entworfene Clarion Hotel Sign. Für die Innenausstattung wurden Möbel von schwedischen Top-Designern wie Arne Jacobsen, Bruno Mathsson und Gunilla Allard verwendet. www. clarionsign.com

Nordic Light Hotel
Extravagant präsentiert sich das Nordic Light Hotel im Zentrum Stockholms mit direktem Zugang zum Flughafenzug Arlanda Express. Das Hotel ist absolut sehenswert und verfügt über 175 Zimmer, eingerichtet in jeweils individuellem Design mit speziellen Lichteffekten. Spezielle Packages auf Anfrage. www.nordiclighthotel.se

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Corona-Anstieg: Zittern um Kroatien-Urlaub
Grenzschließungen stehen im Raum Corona-Anstieg: Zittern um Kroatien-Urlaub
Wackelt der Urlaub in Kroatien wieder? Corona-Zahlen steigen weiter rasant an. 1
Run auf die Seen: Hotels führen schon Wartelisten
Vieles ist bereits für Sommer ausgebucht Run auf die Seen: Hotels führen schon Wartelisten
Die Nachfrage nach Unterkünften in den Hotspots ist enorm. Vieles ist ausgebucht. 2
Wer sich im Urlaub mit Corona infiziert, dem droht Jobverlust
Vorsicht! Wer sich im Urlaub mit Corona infiziert, dem droht Jobverlust
Reisen in Gebiete, für die es eine Reisewarnung gebe, würden als grob fahrlässig eingestuft und es seien dann sogar Schadenersatzansprüche seitens des Arbeitgebers denkbar. 3
Unsere Seen schon fast ausgebucht
Urlaub in der Heimat boomt Unsere Seen schon fast ausgebucht
In vielen Hotels an österreichischen Seen werden die Zimmer für Juli und August knapp. 4
Die Urlaubs-Hotspots der Österreicher
Zwei Millionen starten in die Ferien Die Urlaubs-Hotspots der Österreicher
Ferienquartiere direkt an österreichischen Seen sind bereits absolute Mangelware. 5
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum