Luxus-Urlaub auf den Seychellen

Entspannte Tage im Inselparadies

Luxus-Urlaub auf den Seychellen

Traumziel im Indischen Ozean: Die Seychellen begeistern mit weißen Sandstränden, azurblauem Wasser und strahlendem Sonnenschein.

Auch während der Corona-Pandemie kommen täglich Luxus-Urlauber und genießen eine entspannte Auszeit. Gründe dafür gibt es zahlreiche, so genießen beispielsweise fast drei Viertel der Gesamtbevölkerung der Seychellen bereits vollen Impfschutz. Gerade die Luxushotellerie stellt sich zudem voll auf die besonderen Bedürfnisse der Urlauber in der aktuellen Situation ein. Dank der dauerhaft warmen Temperaturen findet auf den Seychellen, die keine klassische Regenzeit haben, das Leben outdoor statt. Ein weiterer Vorteil: Die Seychellen bestehen aus 115 Inseln, so dass die Gäste sich sehr weitläufig verteilen. Der Seychellen-Experte SeyVillas stellt die beliebtesten Inseln für Luxusreisende vor.

Internationaler Luxus auf den Hauptinseln

Unter den 115 Inseln der Seychellen gelten Mahé, Praslin und La Digue als die Hauptinseln. Ein Inselhopping zwischen diesen drei Inselchen bietet sich gerade für Seychellen-Neulinge an. Auf allen drei Hauptinseln finden Urlauber international bekannte Luxushotelketten mit höchstem Lifestyle-Anspruch.

Mahé: Wirtschaftliches und kulturelles Herzstück der Seychellen

Wer auf die Seychellen reist, kommt unabhängig von der endgültigen Zielinsel zuerst mit dem Flugzeug auf Mahé an. Das größte Eiland der Inselgruppe steht für Vielfältigkeit. Schon die frühen Siedler nannten sie „Ile d’Abondance” – die „Insel des Überflusses“. Landschaftliche Schönheit ist hier in Hülle und Fülle vorhanden. Und nahezu jeder kennt die einladenden Bilder von feinsandigen, palmengesäumten Strandbuchten unter strahlend blauem Himmel. Obwohl viele Weltkarten die Insel nur als winzigen Punkt zeigen, bietet Mahé rund 154 Quadratkilometer Fläche. Die Insel beheimatet auch die kleinste Hauptstadt der Welt – Victoria. Jetsetter übernachten beispielsweise im Fünf-Sterne-Hotel Kempinski Seychelles Resort Baie Lazare an der Südwestküste. Das Resort liegt nur wenige Schritte von namensgebenden Sandstrand Baie Lazare entfernt. Es glänzt mit einer hervorragenden Küche, einer eigenen Tauchschule und einem ausgedehnten Spa-Bereich.

© SeyVillas
Luxus-Urlaub auf den Seychellen
× Luxus-Urlaub auf den Seychellen

 

Praslin: Heimat der sagenumwobenen Coco de Mer

Wer per Boot von Mahé aus Richtung Nordosten fährt, sieht bald eine langgezogene, hügelige Landmasse aus dem Meer emporragen. Grün leuchtend scheint sich Praslin vom Horizont aus zu nähern. Nach dem Passieren der Südküste folgt eine weite, natürliche Bucht. Hier ankerte 1744 Lazare Picault, um nach Mahé dieses Eiland zu erkunden. Er versah es umgehend mit dem Namen “Ile des Palmes“. Zu diesem Zeitpunkt wusste er noch nicht, dass er gerade die Heimat der Coco de Mer-Palme betrat. Sie zählt bis heute zu den seltensten und außergewöhnlichsten Pflanzen der Welt. Das Constance Lémuria Seychelles liegt an der idyllischen Nordwestküste Praslins direkt an den Traumständen Anse Kerlan und Petite Anse Kerlan. Ein besonderes Highlight des Resorts ist der einzige 18-Loch Golfplatz der Seychellen. Golfliebhaber verbessern hier ihr Handicap während sie den fantastischen Ausblick auf den Indischen Ozean genießen.

© SeyVillas
Luxus-Urlaub auf den Seychellen
× Luxus-Urlaub auf den Seychellen

 

La Digue: Insel der Granitfelsen und Fahrräder

La Digue steht für Fotomotive im Überfluss, viel Gelassenheit und tropische Idylle. Die Insel vereint die landschaftlichen Charakteristika des Archipels auf einzigartig schöne Art und Weise. Eine traditionell geprägte Lebenswelt harmoniert hier mit zeitgemäßem Tourismus. Tatsächlich stammen von hier die meisten Fotos, die die menschlichen Vorstellungen dieser Trauminseln prägen. Die natürlichen Kompositionen aus Granit, Sand und Palmen ziehen dabei nicht nur Urlauber, sondern auch Werbefirmen an. Sie produzieren hier ausdrucksstarke Bilder und Spots beispielsweise für exklusive Mode oder andere Luxusgüter. Nur etwas mehr als 3.000 Menschen leben auf der knapp zehn Quadratkilometer großen Landmasse. Wer auf der Fahrradinsel La Digue seinen Urlaub verbringen möchte, bucht als Unterkunft beispielsweise das Le Domaine de L’Orangeraie. Das Resort bietet seinen Gästen Luxusunterkünfte in friedvollem Zen-Stil an. Die Villen bieten eine spektakuläre Aussicht, einige verfügen sogar über einen eigenen kleinen Spa-Tempel mit integriertem Jacuzzi zum Entspannen.

Robinson Crusoe-Feeling auf den Nachbarinseln

Noch ein Stück privater gestaltet sich der Urlaub auf einer der weniger bekannten Inseln des Archipels. Jede Insel wartet mit Besonderheiten auf und Luxusunterkünfte präsentieren sich eingebettet in die Natur. Urlauber schalten komplett vom Alltag ab und genießen modernen Luxus.

© SeyVillas
Luxus-Urlaub auf den Seychellen
× Luxus-Urlaub auf den Seychellen

 

Felicité: Ein Schmuckstück vor der Küste La Digues

Dieses stark bewaldete Granit-Inselchen befindet sich wenige Kilometer von der Nordküste La Digues entfernt, die Überfahrt dauert nur 20 Minuten. Das eher niedrige Eiland kommt auf eine Fläche von fast drei Quadratkilometern, die höchste Erhebung erreicht 277 Meter. Félicité, übersetzt die Insel der Glückseligkeit, überzeugt besonders mit ihrer atemberaubenden Natur. Und das nicht ohne Grund: Durch ausgiebige Umweltschutzmaßnahmen verfügt die Privat-Insel über eine reiche Artenvielfalt mit einem funktionierenden Ökosystem. Beim Wandern, Schnorcheln oder Kajakfahren lassen Gäste die Natur ganz auf sich wirken. Das einzige Hotel auf der Insel, das Six Senses Zil Pasyon, bietet 33 liebevoll gestaltete Residenzen mit je einem eigenen Infinity-Pool.

© SeyVillas
Luxus-Urlaub auf den Seychellen
× Luxus-Urlaub auf den Seychellen

 

Alphonse: Beliebtes Ziel für Fliegenfischer

Die kleine, sehr fruchtbare Insel Alphonse fällt durch ihre auffällig dreieckige Form auf und verfügt über einen kleinen Flugplatz. Alphonse gilt als eine der schönsten flachen Koralleninseln der Seychellen. Sie war, wie viele andere Seychellen-Inseln, einst Ort intensiven Kokosnussanbaus - zeitweise betrug die monatliche Ernte ganze 100.000 Nüsse. Traumhafte Tauchgründe warten in den Gewässern rund um die Insel. Außerdem entwickelte sich Alphonse aufgrund der günstigen Bedingungen innerhalb der Lagune zum Eldorado der Fliegenfischer. Wer sich nach einem authentischen und unberührten Inselerlebnis sehnt, ist im luxuriösen Alphonse Island Resort genau richtig. Am feinsandigen Traumstrand herrscht Barfuß-Komfort vom feinsten. Und das spürt der Urlauber sogar im hoteleigenen Restaurant. Hier gilt nämlich barfuß vor Dresscode.

High-End Luxus auf den Seychellen

Nicht nur Stars und Sternchen gönnen sich im Urlaub ein besonders hohes Maß an Luxus. Neben den vielen Fünf-Sterne-Hotels und hochmodernen Häusern bieten die Seychellen auch ultra-luxuriöse Urlaubsmöglichkeiten.

© SeyVillas
Luxus-Urlaub auf den Seychellen
× Luxus-Urlaub auf den Seychellen

 

Frégate: Eine private Schatzinsel und Luxusrefugium

50 Kilometer östlich von Mahé liegt die kleine Granitinsel Frégate, mit dem Mont Signal bis 125 Meter über den Meeresspiegel ragend. Der französische Entdecker Lazare Picault gab der Insel 1744 den Namen nach den dort anzutreffenden Fregattvögeln. Die ersten Besucher Frégates waren wohl Piraten, die sich dort zurückziehen mussten. Über einen verbliebenen Schatz kursieren diverse Geschichten. Auf dem vom Tourismus nahezu unberührten Eiland mit seinen feinen Sandstränden wächst ein artenreicher Dschungel. Es gilt ein Verbot für Tagesurlauber. Das einzige Resort der Insel gehört zur Oetker Collection, der wohl edelsten Hotelkette der Welt. Die Gäste der 16 luxuriösen Villen teilen die Insel mit über 2000 Landschildkröten sowie Hunderttausenden von Vögeln. Claudia Schiffer, Michael Douglas, Julia Roberts und weitere Prominente ließen es sich hier schon gut gehen. Die Einnahmen des Resorts fließen auch in Naturschutzprojekte - ein Beispiel dafür, wie sich Luxus und Ökologie miteinander verbinden lassen.

© SeyVillas
Luxus-Urlaub auf den Seychellen
× Luxus-Urlaub auf den Seychellen

 

North Island: High-End-Luxus und Naturschutz

Ein weiterer Anlaufpunkt für Urlauber auf der Suche nach dem Mega-Luxus ist das North Island Resort auf der gleichnamigen Privatinsel. Auch wenn die Inseln der Seychellen allgemein für Luxus stehen: North Island setzt den Superlativen noch einen drauf. Robinson-Feeling: ja – aber ausschließlich im Fünf-Sterne-Ambiente. Kate und William buchten im Jahr 2011 für zehn Tage die komplette Insel inklusive der über 100 Angestellten für angeblich 442.000 Pfund. Elf stilvolle Villen, mit umweltverträglichen Materialien erbaut, integrieren sich originell in die Natur. In Kombination mit einem umfassenden Regenerationsprogramm erbringen sie den Beweis dafür, dass Luxus und Naturschutz miteinander vereinbar sind. Und so mutet North heute wie ein handgefertigtes Naturreservat in “splendid isolation” an. Asphaltierte Straßen gibt es auf der Trauminsel keine. Fauna und Flora lassen sich ungestört mit dem Fahrrad oder dem elektrischen Caddy erkunden. Darüber hinaus ist das Freizeitangebot auf der Insel ebenfalls gigantisch. Meereskajakfahrten, geführte Wanderungen, Stand-Up-Paddling und allmorgendliche Yoga-Stunden sind nur einige der vielfältigen Aktivitäten die die Insel bietet. Für Urlauber, die gerne mehr sehen möchten, bietet das Hotel individuelle Hubschraubertransfers auf benachbarte Inseln an.

Details und über 100 weitere Inseln

Seychellen-Fans finden im größten deutschsprachigen Seychellen-Reiseführer online alle Details zu den genannten Inseln sowie vielen weiteren Seychellen-Inseln. Auch Geschichte, Flora und Fauna sowie ein Strandguide stehen zur Verfügung: www.seyvillas.com/guide. 

Allgemeine Reisehinweise:

Die Reisebestimmungen können sich jederzeit ändern. Daher sollten sich Urlauber bei Nah- und Fernreisen immer vor Buchung und Reiseantritt über die aktuell geltenden Reisebestimmungen im Zusammenhang mit COVID-19 erkundigen. Detaillierte Informationen bietet beispielsweise das Auswärtige Amt.