Wolfgangsee

Region in Salzburg

Wolfgangsee

Pilgerzentrum, Mozarts Wurzeln und Eldorado für Operetten-Fans: Die Orte um den Wolfgangsee haben einiges zu bieten.

Die beliebte Ferienregion Wolfgangsee befindet sich im Salzkammergut, am rund 13 km2 großen Wolfgangsee. Rund um den idyllischen See, der schon 788 als „Abrian-“ bzw. „Abersee“ urkundlich erwähnt wurde, befinden sich die drei Gemeinden St. Gilgen, Strobl und St. Wolfgang.

St. Gilgen ist ein traditionsreicher Kulturort mit außergewöhnlicher Architektur. Der Ort, aus dem Wolfgang Amadeus Mozarts Mutter Anna stammt, beherbergt die pittoreske Zwölferhornbahn, das legendäre Ochsenkreuz und ein Heimatkundemuseum. Strobl, das sich am Südufer des Sees befindet, lockt mit herrlichen Wanderwegen, naturbelassenen Ufern und der größten Alm Österreichs.

Die kleinste aber wohl bekannteste der drei Ortschaften ist St. Wolfgang, die durch die Operette „Das Weisse Rössl am Wolfgangsee“ internationale Berühmtheit erlangt hat. Kulturinteressierte und Genussurlauber können im legendären Hotel am Seeufer einen Apfelstrudel genießen, für Pilger und Wanderer ist der elf Kilometer lange „Weg der Wallfahrer“ interessant. Hierbei handelt es sich um einen Pfad, der zu den vermeintlichen Wirkungsstätten des Hl. Wolfgang führen soll.

Der Wolfgangsee ist zwar ein sehr beliebtes Tourismusparadies für Gäste aus aller Welt, dennoch ist ein großer Teil des ländlichen Charmes erhalten geblieben. Besucher*innen können hier Wassersport betreiben, das breite Kulturangebot nützen, wandern und die Natur genießen.