Das sind Kollers Möglichkeiten

Aufstellungspoker

Das sind Kollers Möglichkeiten

Artikel teilen

Um die Aufstellung wird ein Geheimnis gemacht - Alaba und Arnie sind heute gefordert.

David Alaba und Marko Arnautovic sind unsere Superstars. Auf sie wird es heute Abend im Kracher gegen Portugal ankommen. Sie müssen es für Österreich im Prinzenpark-Stadion richten. Als Champions-League-Sieger mit den Bayern ist Alaba solche Aufgaben gewohnt. Das Problem: Zuletzt präsentierte er sich nicht in Topform. Teamchef Marcel Koller weiß das auch. Beim letzten Training in Mallemort hat er Alaba auffallend oft zur Seite geholt, mit ihm viele Gespräche geführt. Alaba selbst sagt: "Ich bin bereit. Ich fühle mich auch fit genug."

Arnautovic soll Janko mit vielen Bällen füttern
Die Aufgabe von Arnautovic ist klar: Der Stoke-Legionär muss am linken Flügel Dampf machen. Das Gute: Gegen die Ungarn war Arnie unser Aktivposten. Offensiv lief über seine linke Seite noch am meisten. Er weiß, was Teamchef Koller von ihm erwartet: Er soll Janko mit Bällen füttern, aber auch selbst zum Torabschluss kommen. Die EURO ist für Arnie wie eine Auslage, er sagt: "Ich will mich für einen Topklub empfehlen." Die beste Gelegenheit dazu hat er heute gegen Ronaldo und Co.

Rätselraten um Aufstellung
Koller muss auf seine Superstars zählen UND er muss die richtige Aufstellungsvariante finden. In der Abwehr ist alles klar, Prödl ersetzt den gesperrten Dragovic. Aber: Wer ersetzt den angeschlagenen Junuzovic? Entweder Koller setzt auf den Betonblock Ilsanker - Baumgartlinger und zieht Alaba nach vorne oder er bringt Schöpf - eine deutlich offensivere Option. Dazu kommt die Frage: Hält unser Teamchef an Harnik fest? Sabitzer stünde bereit, aber auch Jungstar Schöpf könnte dessen Position übernehmen.

Im direkten Spieler-Vergleich mit Portugal haben Ronaldo & Co die Nase vorn:

© oe24
Das sind Kollers Möglichkeiten



 
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲