0:3 - Ronaldo-Rekord per Doppelpack

Portugal feiert Auftakt-Sieg über Ungarn

Portugal gewinnt in Budapest vor 60.000 Fans mit 3:0 über Ungarn.

Volles Haus in Budapest! 61.000 Fans feuerten das ungarische Team beim Auftaktspiel der Gruppe F an. Mit Portugal setzte sich der Titelverteidiger verdient durch. Doch Ronaldo & Co. hatten lange Zeit viel mehr Mühe als erhofft.
Zunächst legt Portugal im Stile eines Favoriten los. Diogo Jota zieht ab, Ungarn-Goalie Gulacsi hält (5.). Ronaldo regt sich auf. Er wäre komplett freigestanden. Wenig später scheitert Diogo Jota erneut an Gulacsi (9.).

Ronaldo knallt Ball aus 5 Metern übers Tor

Dann Elfer-Alarm in der 26. Minute. Fiola drückt Bernardo Silva im Sechzehner nieder – kein Pfiff, Glück für Ungarn. Die absolut größte Chance bis hier vergibt Ronaldo: Nach einer scharfen Hereingabe von Fernandes setzt er den Ball aus fünf Metern über das Tor (43.). „CR7“ kann es bei seiner 5. EM-Endrunde (Rekord!) nicht fassen.
Auch nach der Pause drücken die Portugiesen, doch Gulacsi bleibt der Spaßverderber. Er zeigt starke Paraden bei einem Kopfball von Pepe (47.) und einem Schuss von Fernandes (68.). Dazwischen kann Ungarn nur einen seltenen Entlastungsangriff zu Ende spielen – Roland Sallai scheitert an Rui Patrício (57.).


Ronaldo trifft im Rekordspiel doch noch – sogar doppelt

Während Ungarn ein Tor wegen Abseits aberkannt wird (Schön/80.), darf Portugal in der Schlussphase dann doch noch jubeln. Ein abgefälschter Schuss von Raphael Guerreiro findet seinen Weg ins Tor (84.). Und Ronaldo stellt mit einem Foulelfmeter auf 2:0 (87.). Am Ende stellte er noch den 3:0-Endstand her (92.). Er hält nun bei elf EM-Toren (Rekord!).

Video zum Thema: 0:1 für Portugal durch Guerreiro


Video zum Thema: 0:2! Dieses Tor macht Ronaldo zum Rekordhalter!
 

Ronaldo stieg zum ersten Spieler auf, der bei fünf EM-Endrunden eingesetzt wurdet. Der 36-Jährige absolvierte seine 22. EM-Partie und baute diesen Rekord weiter aus. Insgesamt steht der Angreifer nun bei 176 Länderspielen für Portugal. Mit seinen Treffern Nummer zehn und elf avancierte er zum alleinigen erfolgreichsten EM-Torschützen aller Zeiten. Die Bestmarke hatte er sich zuvor mit dem Franzosen Michel Platini (9) geteilt.

Video zum Thema: 0:3 für Portugal, wieder durch Superstar Ronaldo!