Dänische Nationalmannschafft beim Training

Fussball EM News

So starten Tschechien und Dänemark in den Hit

Artikel teilen

Dänemark muss heute (ab 18 Uhr) im Viertelfinale 'Angstgegner' Tschechien aus dem Weg räumen.

An Motivation wird es Dänemark heute kaum mangeln: Kaum zu glauben, aber das Team von Kaser Hjulmand ging gegen Tschechien bei insgesamt zehn Unentschieden erst zwei Mal als Sieger vom Platz - und das trotz bereits 25 Begegnungen.

+++ Der Viertlefinal-Hit zwischen Tschechien und Dänemark ab 18 Uhr HIER im Sport24-LIVE-Ticker +++

Auch die zwei Erfolge liegen bereits lange zurück. Der letzte datiert vom 22. März 2013: Im Rahmen der WM-Qualifikation gelang den Dänen ein glatter 3:0-Sieg. Den anderen Erfolg gab es ebenfalls in einer WM-Quali: ein 2:1 am 2. Juni 2001.

Erfolge liegen lange zurück

Viel kaufen können sich die Tschechen von ihrer starken Bilanz mit 13 gewonnenen Duellen gegen Dänemark aber nicht. Denn auch diese sind lange her, der jüngste gelang 2004 mit 3:0. Gutes Omen? Auch damals traf man sich im EM-Viertelfinale. Viel deutet heute auf eine Verlängerung hin: Gleich bei fünf der letzten sechs Begegnungen stand nach 90 Minuten kein Sieger fest. Zwei Mal gab es ein 0:0, drei Mal ein 1:1 wie auch im letzten Duell am 15. November 2016.

Mit dieser Startelf gehen die Nationen in den heißen Kampf um das Halbfinale:

 

Aufstellung Tschechien

1 Vaclik - 5 Coufal, 3 Celustka, 6 Kalas, 7 Barak - 9 Holes, 15 Soucek - 12 Masopust, 18 Boril, 13 Sevcik - 10 Schick

 

Aufstellung Dänemark

1 Schmeichel - 6 Christensen, 4 Kjaer, 3 Vestergaard - 17 Stryger Larsen, 23 Höjbjerg, 8 Delaney, 5 Maehle - 14 Damsgaard, 12 Dolberg, 9 Braithwaite