Lionel Messi

Stürmer soll gehen

Messi fordert Spieler-Tausch bei PSG

Persönliche Eitelkeiten soll der Grund für die Forderung des Superstars sein.

Im Ehe-Streit von PSG-Stürmer Mauro Icardi soll sich nun auch Lionel Messi eingeschalten haben. Der PSG-Star forderte die Bosse laut "El Nacional" dazu auf, den argentinischen Stürmer im Tausch abzugeben. Der Grund: Messi und Icardi sind sich neben dem Platz keineswegs eins. Vom Ehe-Drama, welches die Icardis auf den sozialen Netzwerken austragen, soll Messi genug haben. Im Champions-League Spiel der französischen Vizemeisters gegen RB Leipzig fehlte Icardi aus "privaten Gründen". Auch soll Messi eine persönlcihe Abneigung gegen seinen Landsmann haben. Icardi soll Messis Freund Maxi Lopez vor Jahren dessen Frau ausgepannt haben.

Die Forderung des Superstars: Icardi soll im Tausch für Landsmann Sergio Agüero an den FC Barcelona abgegeben. Agüero, der erst im Sommer zu den Katalanen gewechselt war, zeigte sich in der Öffentlichkeit mehrmals darüber enttäuscht, das Messi den FC Barcelona Richtung PSG verließ. Nun könnte es zu einem Wiedersehen kommen. Ob PSG dem Deal jedoch zustimmen wird bzw. wie weit die Verhandlungen zwischen den beiden Clubs sind, ist nicht bekannt.