Bildstein/Hussl

Sommerspiele

Zajac/Matzc starteten mit Rang drei in Regatta

Artikel teilen

Thomas Zajac/Barbara Matz sind am Mittwoch mit Platz drei in die olympische Segelregatte der Nacra 17 Foiling vor Enoshima gestartet.  

Weitere zwei Wettfahrten standen auf dem Programm. Ihr Tagwerk beendet hatten indes schon Benjamin Bildstein/David Hussl, die im 49er auf die Ränge 17, 6 und 4 kamen und in der Gesamtwertung nun Siebenter sind. Tanja Frank/Lorena Abicht (49er FX) kamen in der insgesamt vierten Wettfahrt über Rang zehn nicht hinaus (Gesamt-13.)

Mit einem Streichresultat haben Bildstein/Hussl zwanzig Punkte auf dem Konto. Erste sind die Briten Dylan Fletcher/Stuart Bithell mit sieben. Am Donnerstag, der eigentlich als Ruhetag vorgesehen war, werden die beiden am Dienstag ausgefallenen Wettfahrten nachgeholt.

"Es war natürlich extrem schade, dass im ersten Rennen eine Kenterung dabei war, und damit haben wir den Anschluss an das Feld verloren. Danach haben wir uns gesteigert. Wir sehen, dass wir mit den vorderen Booten ganz gut mitfahren können. Da ist definitiv alles möglich", sagte Bildstein, der eingestand: "Ganz rund läuft es noch nicht. Aber alles noch okay." Hussl freute sich über die Bootsgeschwindigkeit. "Wir haben das Boot exzellent laufen lassen können. In diesem Bereich sind wir voll dabei."