nolf

Tot in Hotelzimmer

Belgier Nolf stirbt bei Katar-Rundfahrt

Es deutete nichts auf gesundheitliche Probleme bei dem 21-Jährigen hin. Die 5. Etappe wurde ohne Wertung gefahren.

Die Katar-Radrundfahrt wird von einem Todesfall überschattet. Der Belgier Frederiek Nolf ist Donnerstagfrüh tot in seinem Hotelzimmer in Doha aufgefunden worden. Die Todesursache des Radprofis aus dem Team Topsport Vlaanderen ist ungeklärt. Nolf hätte am 10. Februar seinen 22. Geburtstag gefeiert. Die 5. Etappe am Donnerstag wurde ohne Wertung gefahren.

Der Zimmerkollege Nolfs hatte in der Früh den Teamarzt alarmiert, der jedoch nur noch den Tod feststellen konnte. Tour-Direktor Eddy Merckx erklärte, nach Auskunft des Teamchefs Jean-Pierre Heynderrickx habe nichts auf gesundheitliche Probleme Nolfs schließen lassen.

Ein Todesfall eines Fahrers während des Schlafes war zuletzt 2003 bekanntgeworden. Damals war der 23-jährige Franzose Fabrice Salancon während der Deutschland-Tour gestorben.