17 "neue" Pyramiden in Ägypten entdeckt

Dank NASA-Satellit

17 "neue" Pyramiden in Ägypten entdeckt

Erste Ausgrabungen bestätigen die Existenz von archäologischen Schätzen.

Ein US-Archäologenteam hat in Ägypten mit Hilfe von Satellitenaufnahmen der NASA 17 Pyramiden sowie tausende Gräber und Siedlungen entdeckt. Erste Ausgrabungen hätten bereits die Existenz der archäologischen Schätze bestätigt, darunter von zwei der 17 Pyramiden, berichtete die BBC.

Für ihre Suche wertete das Team unter Leitung von Sarah Parcak von der Universität von Alabama seit mehr als einem Jahr die Aufnahmen eines NASA-Satelliten aus. Dessen Infrarotbilder ließen die unter der Erde liegenden Gebäude sichtbar werden. "Ich konnte nicht glauben, dass wir auf diese Weise derart viele archäologische Stätten in ganz Ägypten entdecken würden", schreibt Parcak auf ihrem Internet-Blog. "Jeder Archäologe wünscht sich, eines Tages eine Pyramide auszugraben." Diese neue Technologie werde in Zukunft eine große Unterstützung für die Arbeit der Archäologen bieten. Parcak zählt zu den Pionieren der sogenannten Weltraum-Archäologie.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten