4-Jähriger tot in Spielzeugtruhe aufgefunden

Tragödie in den USA

4-Jähriger tot in Spielzeugtruhe aufgefunden

Familie von Kache W.: ''Er wird für immer in unseren Herzen sein''

USA. Am Abend war der 4-jährige Kache W. aus der Stadt Hurricane City (Utah) noch von seiner Großmutter ins Bett gebracht worden – am nächsten Tag war sein Bett leer. Weil der Bub nicht gefunden werden konnte, wurde sofort die Polizei alarmiert. Die Einsatzkräfte brauchten selbst drei Such-Anläufe, bis sie den 4-Jährigen fanden. Wie US-amerikanische Medien berichten, lag Kache W. tot in einer Spielzeugtruhe. Wie die Polizei mitteilte, ist der Junge erstickt, aber wie genau der tragische Unfall passieren konnte, wird jetzt ermittelt.

Der 4-Jährige war in der Nacht in die Kiste gestiegen. Warum er das tat ist unklar. 

"Er wird für immer in unseren Herzen sein!"

"Unser süßer Junge hinterlässt ein gebrochenes Herz und eine große Leere", schreibt die Familie auf einer Spendenseite für die Beerdigung. Sie benötigen 10.000 Dollar (umgerechnet etwa 8.400 Euro) für das Begräbnis. Fast 12.000 Dollar sind schon zusammengekommen. Die Familie ist dankbar für die Unterstützung in dieser schweren Zeit.

Kache hätte ein ansteckendes Lächeln gehabt. "Wir wissen einfach nicht, was wir ohne ihn machen sollen." Die Familie schreibt weiter, dass er für immer in ihren Herzen sein werde und "wir werden dich vermissen!"



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten