Notarzt

Dramatischer Unfall

84-Jähriger raste in Menschengruppe - Verletzte und Tote

Eine Frau verstarb an der Unfallstelle, ein Mann später im Spital.

Ein 84 Jahre alter Mann hat mit einem Fahrfehler einen schweren Unfall in Bad Säckingen in Deutschland verursacht. Der Mann raste am Samstagmittag mit seinem Auto mitten in der Innenstadt in eine Menschenmenge vor einem Cafe, wie die Polizei in Baden-Württemberg mitteilte. Dabei wurde nach Angaben der Beamten eine 63 Jahre alte Frau getötet. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, starb ein Mann im Krankenhaus an seinen Verletzungen.

Zehn Verletzte, ein Torter
Mindestens 13 weitere Menschen seien mit zum Teil schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebraucht worden. Auch der 84-Jährige sei in Behandlung. Die Polizei ging nach ersten Erkenntnissen von einem fatalen Fehler aus: Der Mann habe statt zu bremsen stark beschleunigt und so mehrere Tische auf der Terrasse des Cafés in der belebten Innenstadt umgefahren, sagte ein Sprecher. Weitere Details nannten die Beamten zunächst nicht.

Ausnahmezustand
Der Unfall löste in Bad Säckingen einen Großeinsatz der Rettungskräfte aus. Mehrere Hubschrauber waren im Einsatz, in der Stadt waren nach Angaben eines Augenzeugen zahlreiche Krankenwagen-Sirenen zu hören. Die Unfallstelle wurde abgesperrt, die Beamten baten Passanten und Autofahrer, die Innenstadt von Bad Säckingen zu meiden, um Rettungswege frei zu halten.

Die Verletzten seien inzwischen versorgt und zum Teil in Krankenhäuser in der Region gebracht worden, hieß es bei den Beamten. Derzeit seien noch mehrere Streifen vor Ort, die den Rettungseinsatz koordinierten und den Hergang des Unfalls klärten. Unterstützt wurden die Beamten auch von Einsatzkräften aus der nahegelegenen Schweiz.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten