Aktivisten verhindern Kauf von Fleisch im Supermarkt

Veganer Protest

Aktivisten verhindern Kauf von Fleisch im Supermarkt

Vegane Aktivisten haben in einem Supermarkt den Zugang zum Fleischregal blockiert.

Neuseeland. In Neuseeland haben sich Tierliebhaber vor einem Fleischregal hingestellt und damit den Zugang zur Ware verstellt. Sie blockierten das Regal, damit die Kunden kein Fleisch kaufen konnten. Die veganen Aktivisten protestierten komplett in Schwarz gekleidet und den Mund mit Klebeband zugeklebt. Dazu hielten sie Schilder, auf denen etwa stand: "Stop eating animals" (auf Deutsch: "Hört auf, Tiere zu essen") oder "Es ist kein Essen, es ist Gewalt". Erst die Polizei konnte die Truppe aus dem Supermarkt geleiten.

Ein Mitglied der Gruppe "DirectAction Everywhere" hat die Aktion gefilmt. Das Video ist nun auf YouTube zu sehen:

Im Video ist ein Mann zu hören, wie er wütend sagt: "Geht weg. Ihr widert mich an." Als schließlich die Polizei gerufen wird, entscheiden sich die Demonstranten zu gehen, während sie rufen: "Es ist kein Essen, es ist Gewalt."

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten