Polizei jagt Ex-Kollegen in Kalifornien

Kopfgeld und Mordanklage

Polizei jagt Ex-Kollegen in Kalifornien

Wegen dreifachen Mordes.

Polizisten fahnden in Kalifornien intensiv nach einem Ex-Kollegen, der drei Menschen umgebracht haben soll. Am Montag (Ortszeit) erhob die Justiz Anklage wegen Mordes und versuchten Mordes gegen den flüchtigen Christopher Jordan Dorner. Die Tatumstände könnten zur Todesstrafe führen, teilte die Staatsanwaltschaft im Bezirk Riverside nach Angaben der "Los Angeles Times" mit.

Der seit Tagen per Großfahndung gesuchte Mann soll vorige Woche einen Polizisten getötet und drei weitere Beamte verletzt haben. Zudem wird der 33-Jährige mit der Ermordung eines Paares in Südkalifornien in Verbindung gebracht.

Am Wochenende hatten die Behörden eine Belohnung in Höhe von einer Million US-Dollar (rund 750.000 Euro) für Hinweise zur Ergreifung des Ex-Polizisten ausgesetzt. Sein ausgebranntes Fahrzeug war am Donnerstag in einer Bergregion bei San Bernardino gefunden worden.

Dutzende Ermittler suchten am Montag weiter nach dem Flüchtigen. Einige Helfer seien in sehr abgelegenen Gebieten unterwegs, teilte die örtliche Polizei mit. Andy Neiman von der Polizei in Los Angeles sagte am Montag, dass mehr als 600 Hinweisen aus der Bevölkerung nachgegangen werde. Mehr als 50 Beamte und ihre Familien stünden unter Polizeischutz.

Der flüchtige Mann war 2009 nach einem Disziplinarverfahren vom Polizeidienst ausgeschlossen worden. In einem Manifest auf seiner Facebook-Seite stellte er sich unter anderem als Opfer von Rassismus dar. In dem Schreiben drohte er mehr als zwei Dutzend Menschen, darunter früheren Kollegen, mit Gewalt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten