Afghanistan ISAF

Im Norden des Landes

Afghanistan: 15 Tote bei Selbstmordattentat

Teilen

Sprengsatz auf belebtem Markt gezündet. Dutzende Verletzte.

Bei einem Selbstmordanschlag im Norden Afghanistans sind am Dienstag mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen. Weitere 30 Personen wurden verletzt, wie lokale Behörden mitteilten. Der Attentäter zündete seinen Sprengsatz demnach auf einem belebten Markt in der Stadt Maimanah.

Afghanistan steht ein schweres Jahr bevor. Die internationalen Kampftruppen sollen das Land bis Ende 2014 verlassen, anschließend sind nur noch Ausbildungs- und Unterstützungseinsätze vorgesehen. Die radikalislamischen Taliban versuchen, mit Anschlägen die im April anstehenden Präsidentschaftswahlen zu sabotieren.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo