Überraschung

Rührender TV-Auftritt von Killerkeim-Opfer

Aimee Copeland (24) wurden beide Hände, ein Fuß und ein Bein amputiert.

Im Mai wurde ein eigentlich harmloser Freizeitunfall der 24-jährigen Studentin Aimee Copeland beinahe zum Verhängnis. Jetzt trat sie völlig überraschend in der amerikanischen TV-Show "Katie" auf und erzählte ihre Geschichte.

Es fühle sich großartig an, erklärte eine strahlende Aimee, die mit einer Gehhilfe und einer Bein-Prothese - die zweite fehlt noch - die Bühne betrat. Zahlreiche Zuseher hatten bei dem tapferen Auftritt Tränen in den Augen.  Im Beisein ihrer Familie erzählte sie, über die schwere Zeit im Krankenhaus und den harten Weg zurück.

Aimee verletzte sich bei einem Ausflug an den Fluss Tallapoosa an der Wade, musste mit 22 Klammern genäht werden. In der Wunde hatten sich fleischfressende Bakterien eingenistet, die "Nekrotisierende Fasziitis" (Anm.: eine Nervenkrankheit) auslösten. Das Bakterium an sich ist für den Menschen nicht sonderlich gefährlich. Normalerweise verursacht es nicht mehr als Durchfall, nur bei vier von einer Millionen Fällen kommt es zu einem Infekt, der dann aber die sechzig Prozent tödlich verläuft.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten