Alligator tötet flüchtigen Einbrecher

Welt

Alligator tötet flüchtigen Einbrecher

Artikel teilen

Einbrecher sprang bei der Flucht in einen See volle Alligatoren.

Ein Alligator hat im US-Bundesstaat Florida einen Einbrecher getötet, der offenbar auf der Flucht in einen See gesprungen ist. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, verschwand der 22-Jährige Mitte November, nachdem er nach Aussage seiner Freundin mit einem Komplizen Einbrüche in der Stadt Barefoot Bay begehen wollte.

Zehn Tage später wurde die an Armen und Beinen verstümmelte Leiche in dem Gewässer gefunden.

Die Behörden entdeckten auch einen 3,5 Meter langen Alligator, der sich aggressiv verhielt. Das Tier wurde erlegt, in seinem Magen wurden Leichenteile gefunden. In der Nacht des Verschwindens des jungen Mannes hatten Anrainer in Barefoot Bay die Polizei verständigt, weil sie zwei verdächtige Personen gesichtet hatten. Die Beamten gehen davon aus, dass das Alligator-Opfer in den See sprang, um einer Festnahme zu entgehen.

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo