Aserbaidschan plant höchsten Turm der Welt

Auf 41 künstlichen Inseln

Aserbaidschan plant höchsten Turm der Welt

Der Azerbaijan Tower soll 1050 Meter hoch werden.

Nur 25 Kilometer von der Hauptstadt Baku entfernt, soll der riesige Büro-Turm auf einer Kette künstlicher Inseln im Kaspischen Meer angelegt werden. Das Gebäude soll unglaubliche 1050 Meter hoch werden - und damit der höchste Wolkenkratzer der Welt. Mit diesem Titel durfte sich bisher der Burj Khalifa in Dubai schmücken, der 828 Meter misst.

Rund um den Azerbaijan Tower soll auf 41 künstlichen Inseln eine kleine Luxus-Stadt entstehen, verspricht der Anbieter "Khazar Islands". Die Stadt soll eine komplette Infrastruktur erhalten: Büros, Schulen, Krankenhäuser und Hotels. Natürlich fehlt in derart noblem Ambiente Yacht- und Golf-Club ebensowenig wie eine Pferderennbahn und eine Autorennstrecke.

Dass die Luxus-Stadt auch einen eigenen Bürgermeister haebn soll, versteht sich fast von selbst. Auch eine reguläre Bus-Verbindung in die Hauptstadt Baku wird von den Immobilien-Entwicklern in Aussicht gestellt - dabei dürfte es sich aber um einen Scherz handeln. Denn wer nimmt schon den Bus, wenn nebenan eine Hochgeschwindigkeits-Yacht die Passagiere in wenigen Minuten nach Baku trägt?

Diashow: Luxus-Projekt in Aserbaidschan

Luxus-Projekt in Aserbaidschan

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten