Banker live beim Porno-Schauen erwischt

Sex-Skandal

Banker live beim Porno-Schauen erwischt

Aus trockenem Börsenbericht wurde Sex-Skandal.

Der Horror eines jeden männlichen Angestellten wurde für einen australischen Banker Realität: Er wurde live dabei erwischt, wie er auf seinem Bildschirm Pornos schaute, während sein Kollege einen Bericht für das Fernsehen gab.

Die peinliche Panne passierte einem Mitarbeiter der Macquarie Bank in Sydney. Er scrollt seelenruhig durch eine Reihe von Bildern von nackten Models – bis er bemerkt, dass er mit den Bildern live auf Sendung ist.

Live erwischt

Zunächst geht der Aktienhändler noch Charts durch, doch dann beginnt er, sich die eher trockene Arbeit mit Nacktbildern zu versüßen. Als er sich erwischt fühlt, dreht er sich nach einem Blick in die Kamera rasch um und ändert den Bildschirminhalt.

Der sensationelle Clip tauchte zum ersten Mal im Jahr 2010 auf und kehrte nun durch einen Reddit-Nutzer wieder zurück. Bisher haben mehr als 232.000 User das Video auf YouTube angeklickt.

"Die meisten Menschen schauen in der Arbeit Pornos"

Sexualtherapeuten schätzen, dass „die meisten Menschen“ in der Arbeit Pornos anschauen. „Es ist ein weltweites Phänomen. Von den sechzig Millionen Views kommen zwei Drittel von Menschen, die in der Arbeit sitzen“, so der Therapeut.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten