Xi Jinping

Zum Abschluss in Lima

Bekenntnis zu Freihandel auf Pazifik-Gipfel

Es ist der letzte Gipfel von US-Präsident Barack Obama.

Zum Abschluss des Asien-Pazifik-Gipfels in Lima wird am Sonntag gegen die Protektionismustendenzen des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ein klares Bekenntnis zum Freihandel erwartet. Am Samstag hatte bei dem Treffen in der peruanischen Hauptstadt Lima Chinas Staatschef Xi Jinping die Chancen des Handels betont, um die Region zu einer der dynamischsten der Welt zu machen.

Zahlreiche Staats- und Regierungschefs sorgten sich, dass Trump Verträge aufkündigen könnte. Xi Jinping betonte mit Blick auf Trumps Drohungen, auf chinesische Produkte Strafzölle zu erheben und Einschränkungen beim Handel: "China macht die Tür nicht zu."

Obama bangt um Prestigeprojekt

Es ist der letzte Gipfel von US-Präsident Barack Obama, der nun um sein Prestigeprojekt, das bisher größte Freihandelsabkommen TPP mit zwölf Ländern der Region bangen muss. Der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (APEC) gehören 21 Staaten an, die 57 Prozent der weltweiten Wirtschaftsleistung repräsentieren.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten