Charlie und Maverick

Freunde fürs Leben

Blindenhund für blinden Hund

Charlie und sein neuer Freund Maverick sind mittlerweile unzertrennlich.

"Ein Freund, ein guter Freund, das ist das Beste was es gibt auf der Welt", heißt es schon im Klassiker von "Die Drei von der Tankstelle". Dass dies nicht nur auf menschliche Beziehungen zutrifft, beweist dieses ungewöhnliche Duo.

Golden Retriever Charlie (11) und sein junger Kompagnon Maverick (zarte vier Monate) sind die besten Freunde und das obwohl Charlie einen schweren Schicksalsschlag hinter sich hat. 2016 erkrankte er an Grünem Star. Seine Besitzer mussten ihm daraufhin das linke Auge rausnehmen lassen. Schon ein Jahr später folgte auch das rechte. Von da an war Charlie komplett blind.

Dann wurden seine Besitzer Adam und Chelsea Eltern. Doch ihr menschliches Glück war ihnen offenbar nicht genug. Deshalb holten sie sich auch noch einen kleinen Welpen ins Haus, eben Maverick. Was sie nicht ahnten: Maverick war genau das was Charlie brauchte. Die beiden wurden schnell dicke Freunde und es stellte sich heraus, dass sich Charlie mit Maverick viel freier bewegen kann. Die beiden toben und spielen miteinander. Für den 11-jährigen Rüden ein neues Lebensgefühl.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Playtime #dogsofinstagram #goldensofinstagram #doggos #tugofwar #bestfriends #goodboys #charlieandmav

Ein Beitrag geteilt von Charlie And Maverick (@charlieandmav) am



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten